Goldmund Quartett : Gran Quintetto

Pablo Barragán, Florian Schötz, Pinchas Adt, Christoph Vandory, Raphael Paratore  

Kloster Vinnenberg
Beverstrang 37
48231 Warendorf

Tickets ab 20,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: GWK e.V., Fürstenbergstraße 14, 48147 Münster, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Drama und Komik, das Erhabene und Populäre, Leidenschaft, die angreift und zerstört, die schreit, die singt, elegant tanzt oder kollabiert, die lacht; melancholische Sehnsucht und Trauer, Traum vom exotischen Anderswo; Streit, Versöhnung, Trauma und Harmonie: Hochemotional erzählen die vielfach ausgezeichneten Streicher des cutting edge Goldmund Quartetts und der preisgekrönte Klarinettist Pablo Barragán die Geschichte(n) des Lebens. Musik, die spricht, über die Zeiten hinweg, aber zu jedem und jeder ein wenig anders. Zum Ende Humor und Witz im Gran Quintetto, das von Weber seinem Freund, dem „Clarinettgenie“ Heinrich Baermann, auf den Leib schrieb: starke Dynamik, opernhaftes Belcanto, fantasieartige Soli des Bläsers, ein fröhliches Allegro als Finale, Galopp und Theatralik, heitere Streicher und die Klarinette brilliert.

Programm:
Wolfgang A. Mozart (1756–1791): Streichquartett G-Dur KV 387
Pjotr I. Tschaikowski (1840–1893): Herbstlied für Kl. solo (arr. Toru Takemitsu)
Fazil Say (*1970): Streichquartett „Divorce“, op. 29
Alexander K. Glazunow (1865–1936): Rêverie Orientale, op. 14
Carl M. von Weber (1786–1826): Klarinettenquintett B-Dur, op. 34, „Gran Quintetto“

Musiker:
Pablo Barragán Klarinette | Goldmund Quartett: Florian Schötz Violine | Pinchas Adt Violine | Christoph Vandory Viola | Raphael Paratore Violoncello

Ort:
Die Ritter von Vinnenberg verkauften 1252 ihren Adelshof, der auf einer Flussinsel der Bever lag, an die Zisterzienserinnen des nahen Klosters Marienberg „zur Erweiterung und Stiftung vorerwähnten Jungfrouwen Closter“. Seitdem war Vinnenberg ein Ort der geistlichen Erfahrung und Kontemplation, über 750 Jahre für verschiedene Ordensgemeinschaften, seit 2011 in Veranstaltungen des Fördervereins Kloster Vinnenberg.

In Kooperation mit dem Verein zur Förderung des Klosters Vinnenberg e.V. | www.kloster-vinnenberg.de

Fotonachweis (c) Mario Marzo | GWK

Ort der Veranstaltung

Kloster Vinnenberg
Beverstrang 37
48231 Warendorf
Deutschland
Route planen

Das Kloster Vinnenberg im nordrhein-westfälischen Warendorf ist ein ehemaliges Zisterzienserinnen- und Benediktinerinnenkloster, das heutzutage in Trägerschaft des Bistums Münster als Seminar- und Exerzitienhaus für geistige Erfahrungen geführt wird. In unmittelbarer Nähe zur Bever, im Warendorfer Ortsteil Milte gelegen, ist das Kloster Vinnenberg einer der ältesten Wallfahrtsorte im Bistum Münster, Ort der Marienverehrung und vor allem wegen des Vinnenberger Gnadenbild bekannt.

Nach beinahe 800 Jahren des kontemplativen Betens verließen im Juni 2005 die letzten Benediktinerinnen altersbedingt das Kloster. Das Klostergebäude entstand bereits im frühen 13.Jahrhundert und galt stets als mächtige und einflussreiche Abtei. Nach dem Verlassen der letzten Bewohnerinnen wurde das Gotteshaus nach umfangreichen Renovierungs- und Restaurierungsarbeiten, durch die Initiative des Vereins zur Förderung des Klosters Vinnenberg e.V., im Sommer 2010 wiedereröffnet. Weiterhin gilt das Gebäude als geistlicher Ort der besonderen Art, der mit einer schlichten Schönheit auch gerne als Veranstaltungsort genutzt wird. Mit 30 Gästezimmern und weiteren Räumlichkeiten eignet sich das Kloster Vinnenberg bestens zur Wahrung der religiösen Kultur, für pastoralpsychologische Schulungen, kulturelle Veranstaltungen oder um einfach zur Ruhe zu kommen.

Besuchen Sie diesen einmaligen und inspirierenden Ort. Die Türen des ehrwürdigen Kloster Vinnenberg stehen jedem Gast offen.